X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA210
Workshop

Beschwerdemanagement im Immissionsschutzrecht

Grundlagen, aktuelle Rechtsprechung und Erfahrungsaustausch — Workshop für Mitarbeiter/-innen von oberen und unteren Immissionsschutz- bzw. Umweltschutzbehörden

Sicherer Umgang mit Beschwerden: systematische Aufnahme und Bearbeitung — sachgerechte und rechtssichere Reaktion

Beschwerden über Umwelteinwirkungen, wie z.B. Luftverunreinigungen und Geräusche, gehören zum Alltag in allen Bereichen in denen Arbeit und Wohnen aufeinandertreffen. Die bei den Umweltbehörden eingehenden Beschwerden sind rechtssicher und unter ange­messener Berücksichtigung der Interessen von Beschwerdeführenden und Beschwerdeverursachenden zu bearbeiten. Schließlich ist die Beschwerdebearbeitung über Immissionen, die von Anlagen ausgehen, ein zentraler Bestandteil und gleichzeitig wichtiger Ausgangspunkt für die Anlassüberwachung von genehmigungsbedürftigen und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen nach dem Bundes- Immissionsschutzgesetz. Gerade der Fall von ENVIO in Dortmund hat gezeigt, wie wichtig die Beschwerde als Indizgeber bzw. Auslöser für das behördliche Eingreifen sein kann. Auch nach der Umsetzung der Industrie-Emissions-Richtlinie (IED) stellt das deutsche Recht die Überwachung vermehrt auf Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Beschwerden erreichen die Behörden auf sehr unterschiedlichen Wegen. Von den Referenten werden auch praktikable Vorschläge zur Organisation der Aufnahme solcher Beschwerden vorgestellt. Sie müssen systematisch erfasst, ausgewertet und dem Arbeitsvorgang zugeordnet werden. Dieses Fachseminar liefert das hierzu erforderliche rechtliche und technische Fachwissen und vermittelt wichtige Vollzugser­fahrungen. Darüber hinaus wird die aktuelle Rechtsprechung vorgestellt. In Form eines Workshops haben die Sie die Möglichkeit, eigene Beschwerdefälle einzubringen, Erfahrungen mit der Bearbeitung auszutauschen und mit den Referenten und Spezialisten zu diskutieren.

Rechtsgrundlagen für die Beschwerdebearbeitung, u.a.

  • Besonderheiten der durch Beschwerden angestoßenen Verwaltungsverfahren
  • TA Lärm, Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL)
  • Erlasse in NRW zu den Beschwerdebereichen Lärm (u.a. Gaststättenlärm, Nachbarschafts- und Freizeitlärm, Sportanlagen), Luft, Gerüche, Licht

Beschwerden aufgrund von Lärm

  • Lärmimmissionen aus gewerblichen und technischen Anlagen (anlagentypische Betriebsgeräusche, Nebenanlagen wie z.B. Lüftungs- und Klimaanlagen)
  • Lärmimmissionen aus Sport- und Freizeitaktivitäten (u.a. Sport­anlagen, Musik, Jahrmärkte)
  • Schutz der Nachtruhe - § 9 LImSchG/TA Lärm/ Nachtarbeit/ Frühanlieferungen

Beschwerden aufgrund von Stäuben

  • Staubimmissionen aus gewerblichen und technischen Anlagen
  • Staubimmissionen biologischer Herkunft

Beschwerden aufgrund von Gerüchen, Teil I

  • Kleinfeuerungsanlagen, Landwirtschaft, Lebensmittelbetriebe

Beschwerden aufgrund von Gerüchen, Teil II

  • Gewerbliche und industrielle Quellen

Obere und untere Immissionsschutz- bzw. Umweltschutzbehörden, insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit der Bearbeitung von Nachbarbeschwerden beschäftigt sind.

Dozenten
  • Achim Halmschlag, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Joachim Krusenbaum, Stadt Mülheim an der Ruhr, Mülheim
  • Martin Ohlms, Kreis Borken, Borken
  • Christian Sustrath, Bezirksregierung Düsseldorf , Düsseldorf

Termine

5. Oktober 2017 im BEW DuisburgUA210D1710

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

5. Oktober 2017 im BEW Duisburg

Kommunale Umweltverwaltung NRW
Veranstaltung70,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Bezirksregierungen und LANUV
Veranstaltung295,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung