X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA137
Seminar

Sachkunde für den Betrieb, die Kontrolle und Wartung von Leichtflüssigkeitsabscheideanlagen (Aufbaulehrgang)

Auffrischung der Sachkunde gemäß der DIN 1999-100 und DIN 1999-101 / Lehrgang für Betreiber von Benzin-und Ölabscheideranlagen und deren Beauftragte (z.B. Entsorger, Tankstellenbetreiber)

Wichtige Kenntnisse aktualisieren und erweitern
— Erfahrungen austauschen

Das Ziel des Seminars ist die regelmäßige Fortbildung von Sachkundigen, die für den Betrieb von Benzin- und Ölabscheideranlagen im eigenen Unternehmen oder bei Kunden zuständig und/oder verantwortlich sind. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, empfiehlt es sich mindestens alle zwei Jahre ein solches Fortbildungsseminar zu besuchen.

Die Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind zwei Themenkomplexe, die für einen kostengünstigen und rechtssicheren Betrieb von Abscheideranlagen von besonderer Bedeutung sind:

  1. Häufige Planungs- und Betriebsfehler, die unnötig hohe Kosten verursachen und den sicheren Betrieb von Abscheideranlagen gefährden. Im schlimmsten Fall kann es zur Strafver­folgung und zum völligen Verlust des Versicherungs­schutzes kommen. Es wird ausführlich erläutert wie Planungsfehler vermieden und im Betrieb befindliche Anlagen dokumentiert ordnungs- und sachgemäß betrieben werden können.
  2. Der Unternehmer ist gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, die Arbeitsbedingungen zu beurteilen und zu dokumentieren. Während des Seminars werden die Anforderungen des Arbeitsschutzes ausführlich dargelegt und die Arbeitsbedingungen an Abscheideranlagen umfassend beurteilt. Auf der Grundlage der Beurteilung werden Maßnahmen aufgezeigt, wie ein gesundheitsgerechtes Arbeiten sichergestellt werden kann. Die Aufgaben des Unternehmers werden damit bereits im Rahmen des Workshops abgear­beitet.

HINWEIS

Diese Fortbildung gilt auch als Sicherheitsdialog im Sinne der §§ 4 (Grundsätze) und 5 (Beurteilung der Arbeitsbedingungen) des ArbSchG, zu der der Unternehmer verpflichtet ist. Die Teilnehmer erhalten hierüber einen Nachweis.

Nächster Termin: 14. November 2019 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Programm

  • Änderungen und Neuerungen wichtiger Rechtsvorschriften und Normen

 

  • Aktuelle technologische Entwicklungen

 

  • Der Sachkundige: Die gute Versicherung und der Garant des Unternehmens
  • Verantwortung und Haftung des Betreibers und des Sachkundigen
  • Der Sachkundige spart Kosten
  • Was „verkauft“ wird, wenn der Anlagenbetreiber nicht hinschaut …
  • Mangelhafte Anlagen / Nicht geeignete Anlagen

 

  • Instandhaltung von Abscheideranlagen, u.a.
  • Begleitung von Generalinspektionen
  • Bewertung von Prüfberichten
  • Beurteilung der Notwendigkeit von Reparaturen und Sanierungen
  • Erkennung mangelhafter Sanierungen
  • Ertüchtigung statt Sanierung
  • Führen des Betriebstagebuchs
  • Allgemeiner Aufbau
  • Anlagenspezifischer Aufbau
  • Berücksichtigung des Arbeitsschutzes
  • Grundlage für die „Bedarfsgerechte Entsorgung“
  • Gefährdungsbeurteilung(en)
  • Grundlagen
  • ArbSchG/BioStoffV/GefStoffV/LasthandhabV
  • Konkretisierende Normungen
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA-BV - Persönliche Schützausrüstungsbenutzungsverordnung)
  • Dokumentation von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit bei Arbeiten an Leichtflüssigkeitsabscheidern, z.B. das Explosionsschutzdokument
  • Austausch von Praxiserfahrungen / Erarbeitung von Lösungsansätzen für häufige Problemstellungen

Sachkundige gemäß DIN 1999-100 und DIN 1999-101 zur regelmäßigen Fortbildung (alle zwei Jahre). Sonstige Personen, die in Industriebetrieben, Dienstleistungsunternehmen (z.B. Entsorger) und im öffentlichen Dienst für den Betrieb, die Kontrolle und Wartung von Benzin- und Ölabscheideranlagen gemäß der DIN 1999-100 zuständig bzw. verantwortlich sind.

14. November 2019 im BEW Duisburg

Dozent
  • Holger Wende, Lemgo

Termine

14. November 2019 im BEW DuisburgUA137D1911

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

14. November 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär380,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
340,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung