X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KA005
Lehrgang

Fachkunde für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von nicht gefährlichen Abfällen gemäß § 53 KrWG

Lehrgang zur Erlangung der Fachkunde von verantwortlichen Personen gemäß § 53 Abs. 2 Kreislaufwirtschaftsgesetz

WICHTIGE FACHKENTNISSE UND HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN FÜR DIE BETRIEBLICHE UMSETZUNG

Seit dem 1. Juni 2012 ist das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) in Kraft. Dieses enthält in § 53 KrWG wichtige Regelungen für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen. Nach § 53 Abs. 1 KrWG müssen Sammler, Beförderer, Händler und Makler nicht gefährlicher Abfälle die Tätigkeit ihres Betriebes vor Aufnahme der Tätigkeit der zuständigen Behörde anzeigen. Gemäß § 53 Abs. 2 KrWG müssen die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen über Zuverlässigkeit und die für ihre Tätigkeit notwendige Fachkunde verfügen.

Zunächst werden Ihnen daher die Grundlagen und wesentliche Regelungen des Kreislaufwirtschaftsrechtes und des Transport-rechtes eingehend vorgestellt und erklärt. Anschließend werden ausführlich die Pflichten der Sammler, Beförderer, Händler und Makler vorgestellt und Handlungsempfehlungen für das rechtssichere Arbeiten in der Praxis erläutert. Daneben werden Ihnen praxistaugliche Lösungsmöglichkeiten für Ihre aktuellen Problemstellungen aufgezeigt.

Nutzen Sie die Möglichkeit sich über Ihre eigenen individuellen Erfahrungen und Problemstellungen auszutauschen und diese mit den Referenten und den weiteren Teilnehmer/-innen zu diskutieren.

Nächster Termin: 11. September 2018 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

IHR PROGRAMM

  • Übersicht und wesentliche Regelungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und dazugehöriger Verordnungen
    • Struktur des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
    • Begriffsdefinitionen des § 3 KrWG
    • Entsorgungshierarchie
    • Nebenprodukte und Ende der Abfalleigenschaft
    • Übergangsregelungen und Inkrafttreten
    • Einstufung als gefährlicher/nicht gefährlicher Abfall
    • Anzeige- und Erlaubnispflichten
    • Abfallschlüsselnummern (AVV)
    • Register- und Nachweispflichten für gefährliche Abfälle
  • Wichtige Einzelpflichten und deren praktische Umsetzung
    • Regelung der Überwachung nach § 47 KrWG
    • Anzeigepflicht nach § 53 KrWG
    • Erlaubnispflicht nach § 54 KrWG
    • Kennzeichnungspflicht nach § 55 KrWG
    • Entsorgungsfachbetriebe nach den §§ 56 und 57 KrWG
  • Anzeigeverfahren nach § 18 KrWG
    • Gewerbliche Sammlungen
    • Besonderheiten der §§ 17 und 18 KrWG
    • Praxisbeispiele
  • Grundlagen und Struktur des Transportrechtes
    • im Sinne des Abfallgesetzes
    • im Sinne des Güterkraftverkehrsgesetzes
  • Aktuelle Problemstellungen und praxistaugliche
    Lösungsmöglichkeiten, u.a.
    • Transportpflichten und Unterbeauftragung
    • Rücknahmesysteme
    • Sammelplätze
    • Weitere Fragen zur Umsetzung des aktuellen Abfallrechtes
    • Ausblick, u.a. Praxisumsetzung der neuen Anzeige- und Erlaubnis-Verordnung zu den §§ 53 und 54 KrWG

  • Verantwortliche Personen von Unternehmen, die gewerbsmäßig nicht gefährliche Abfälle sammeln, befördern, mit diesen handeln oder diese makeln.
  • Verantwortliche Personen von wirtschaftlichen Unternehmen (u.a. Handwerksbetriebe, Gewerbebetrieben und Industrieunternehmen), die im Rahmen des Hauptzwecks ihrer Tätigkeit auch (nicht gefährliche und gefährliche) Abfälle sammeln, befördern, mit diesen handeln oder diese makeln.

11. September 2018 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt
  • Sylvia Zimack, Meinhardt Städtereinigung GmbH & Co. KG, Hofheim

5. Dezember 2018 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt
  • Sylvia Zimack, Meinhardt Städtereinigung GmbH & Co. KG, Hofheim

Termine

11. September 2018 im BEW DuisburgKA005D1809
5. Dezember 2018 im BEW DuisburgKA005D1812

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

11. September 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung380,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung340,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

5. Dezember 2018 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung380,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung340,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF
Neuigkeiten
zur Veranstaltung