Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

KA045 KA045
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Grenzüberschreitende Abfallverbringung — Aktuelle Regelungen und Neuheiten

Wege durch den Paragraphendschungel beim Import und Export von Abfällen

Beschreibung

WESENTLICHE REGELUNGEN — WO GIBT ES NEUERUNGEN?

Der Import und Export von Abfällen ist EU-weit durch die EG-Verordnung Nr. 1013/2006 über die Verbringung von Abfällen (VAA) geregelt. Die Verordnung wird novelliert. Die Veranstaltung zeigt u. a. auf, in welchen Bereichen die Europäische Kommission neue Vorschriften vorgeschlagen hat.

Bei der grenzüberschreitenden Verbringung von Kunststoffabfällen hat es wesentliche Änderungen gegeben. Dies gilt sowohl für die Ausfuhr aus der EU als auch für Verbringungen innerhalb der EU.

Für Exporte grün gelisteter Abfälle in Nicht-OECD-Staaten gilt zudem die EG-Verordnung Nr. 1418/2007, die 2021 geändert wurde. Zusätzliche deutsche Vorschriften (u.a. das Abfallverbringungsgesetz) konkretisieren und ergänzen die europäischen Vorgaben. Des Weiteren gibt es nationale und EU-weite Vollzugshilfen sowie FAQs der Europäischen Kommission. Hinzu kommen unterschiedliche Handhabungen und Sichtweisen zu einzelnen Vorschriften in den Mitgliedstaaten.

In der Veranstaltung werden die Grundzüge und das System der praxisbedeutsamen Vorschriften zur Abfallverbringung umfassend dargestellt. Bei den wesentlichen aktuellen Ent­wicklungen wird gezeigt, an welchen Stellen des bisherigen Systems neue Regelungen Anpassungsbedarf in der Praxis mit sich bringen könnten.

Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, während des Seminars ihre Frage- und Problemstellungen einzubringen und sich an den Diskussionen von Praxisbeispielen aktiv zu beteiligen.

Themen

  • Die EG-Verordnung Nr. 1013/2006 über die Verbringung
    von Abfällen (VVA) und anstehende Änderungen

  • Aufbau und Kriterien, Übersicht wichtiger Regelungen
  • Verfahrensvorschriften, insbesondere Grundzüge des Notifizierungsverfahrens unter Berücksichtigung der Behördenpraxis
  • Einwandsystem
  • Umgang mit dem System der Abfalllisten
  • Entsorgungsverträge bei der Notifizierung
  • Verfahren für Abfälle der Grünen Liste
  • Ausblick: Vorschlag der Europäischen Kommission?
  • Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

    Zielgruppe

    Abfallerzeuger, Abfalltransporteure, Abfallentsorger, Recyclingunternehmen, Abfallmakler, Abfallhändler, Abfallbehörden

    Technische Voraussetzungen

    Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

    Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

    Preise

    Online-Teilnahme
    Regulär*
    490,00 €
    Verbandsmitglieder*
    AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
    440,00 €
    Behörden*
    390,00 €
    Kommunen*
    390,00 €

    *zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

    Im Preis enthalten

    Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung enthalten.