Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

GB045 GB045
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Grundlagen der Wasseraufbereitung für Grund-, Trink- und Abwasser

Technische Möglichkeiten in der Wasseraufbereitung

Beschreibung

WASSERAUFBEREITUNG IN THEORIE UND PRAXIS

Sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn ist für uns in Deutschland selbstverständlich. Die Aufbereitung von Grund- und Oberflächenwasser zu Trinkwasser spielt dabei eine entscheidende Rolle. Durch einen steigenden Wasserbedarf, den Klimawandel und damit verbundene Trockenzeiten wird die Wasserqualität der Rohwasserquellen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten schlechter. Umso wichtiger ist dann der Einsatz von Aufbereitungsmethoden um eine einwandfreie Trinkwasserqualität sicherzustellen.

Daneben ist auch die Behandlung von Abwasser ein wichtiger Faktor. Dieses wird zurück in die Umwelt geleitet, häufig in Oberflächengewässer wie Flüsse, die gleichzeitig auch als Rohwasser-quelle für Trinkwasser dienen. Um eine hohe Wasserqualität dieser Gewässer sicher zu stellen ist die Abwasserbehandlung ein wichtiger Prozess.

In diesem Seminar werden Ihnen die verschiedenen Techniken und Verfahren der Wasseraufbereitung, die wichtigsten Gesetze, die Planung und Optimierung von Anlagen sowie Aspekte der Qualitätssicherung erläutert. Dabei wird auf herkömmliche Verfahren der Wasseraufbereitung, wie z.B. Sedimentation und Flockung, Filtration, Oxidation und biologische Verfahren eingegangen, aber auch auf die weitergehende Wasserbehandlung mit Methoden wie Ionenaustausch und Membranverfahren. Neben den Methoden wird auch die Planung von Wasseraufbereitungs-anlagen sowie die Optimierung von Bestandsanlagen betrachtet. Auch aktuelle Herausforderungen und Perspektiven in der Wasseraufbereitung werden Thema in diesem Seminar. Dabei können Sie gerne eigene Erfahrungen und Herausforderungen mit den anderen Teilnehmenden und dem Dozenten diskutieren.

Das Seminar bietet Ihnen einen breiten Überblick über die verschiedenen Technologien in der Wasseraufbereitung. Konkrete Praxisbeispiele und -übungen zeigen Ihnen die Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen Aufbereitungsschritte und geben Anregung zur Diskussion eigener Fragen und Anliegen.

Themen

Tag 1

1. Einführung in die Gesetzeslandschaft

  • Wasserhaushaltsgesetz
  • Abwasserverordnung
  • Grundwasserverordnung

2. Ziele der Wasserbehandlung

  • Charakterisierung von Wassertypen und deren Abgrenzung
  • Herkunft und Beschaffenheit des Rohwassers
  • Natürliche u. anthropogene Inhaltsstoffe sowie Schadstoffe
  • Zweck u. Ziele der Aufbereitung

3. Klassifizierung der Verfahren u. Einführung in Methoden der Wasseraufbereitung

  • Fällung
  • Flockung
  • Sedimentation und Flotation
  • Filtration
  • Sorption
  • Desorption
  • Ionenaustausch
  • Oxidation / Chemische Oxidation
  • Biologische Verfahren
  • Membranverfahren
  • Desinfektion

Tag 2

4. Einführung in die Planung von Wasseraufbereitungsanlagen

  • Arten der Vergabe
  • Elemente der Planung
  • Arten der Ausschreibung
  • Kostenarten (Investition, Betrieb, Betriebsstoffe/-mittel)

5. Optimierung von Bestandsanlagen

  • Neubau vs. Ertüchtigung
  • Besonderheiten

6. Qualität, Sicherheit, Nachhaltigkeit

  • Gesetze
  • Regeln, Normen, Richtlinien,
  • Prinzipien der Nachhaltigkeit

7. Praxisbeispiele und -übungen

8. Teilnehmerfragen, Aktuelle Herausforderungen der Wassertechnik, Perspektiven und Ausblick

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen von Unternehmen, Personal der kommunalen Wasserver- und Abwasserentsorger, an Ingenieure/-innen und Naturwissenschaftler/-innen von Planungs- und Ingenieurbüros ebenso wie an Mitarbeiter/innen von Fachbehörden.

Dozenten/Dozentinnen

  • Dr. Martin Cornelsen, Cornelsen Umwelttechnologie GmbH, Essen

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
580,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
530,00 €

*Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Umsatzsteuer.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.