Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

WB006 WB006
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Abwassertechnik in der betrieblichen Praxis

Aktualisierungs- und Auffrischungsseminar für das Betriebspersonal (u.a. Facharbeiter/-innen, Meister/-innen) auf kommunalen und industriellen Kläranlagen

Beschreibung

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR ABWASSERTECHNIK

Beim Ableiten, Sammeln, Reinigen und Wiedereinleiten von Abwässern kommen verschiedenste Techniken und Verfahren zum Einsatz, die ständig weiterentwickelt werden. Um einen ordnungsgemäßen Betriebsablauf bei der Abwasserbehandlung zu gewährleisten, ist ein aktueller Wissensstand für Sie unbedingt erforderlich.

Neben Ihrem eigentlichen Aufgabengebiet sind auch bereichsübergreifende Kenntnisse nötig, um die betrieblichen Prozesse in ökologische und ökonomische Gesamtzusammenhänge einordnen zu können.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung sind die modernen Verfahren der Abwasserbehandlung und der Klärschlammbehandlung sowie das Thema Arbeitssicherheit. Die integrierte Übungseinheit zur Steuerung und Regelung von Klärwerksprozessen vertieft Ihre Kenntnisse weitergehend. Außerdem ist eine Exkursion zu einem Großklärwerk in der Region Bestandteil der Veranstaltung, wo das theoretisch erlangte Wissen weiter verfestigt wird.

Als erfahrener Berufspraktiker bringen Sie Ihr Wissen mit der Teilnahme an diesem dreitägigen Seminar auf den aktuellen Stand. Berufs- oder Quereinsteiger erhalten einen vollständigen Überblick über die Wege des Abwassers und die gesamte Abwassertechnik. Die Veranstaltung ist so aufgebaut, dass die Teilnahme alle zwei bis drei Jahre zur Auffrischung empfohlen wird.

Nutzen Sie die Veranstaltung um individuelle Frage- und Problemstellungen aus der täglichen Praxis mit den weiteren Teilnehmer/-innen und den Fachreferenten/-innen zu erörtern und intensiv zu diskutieren.

KLÄRANLAGENSIMULATION AM PC

Die Veranstaltung „Abwassertechnik in der betrieblichen Praxis“ beinhaltet einen halbtägigen Praxisteil mit dem Kläranlagen-Simulator „SIMBA classroom“.

Mit Hilfe dieser Software erfahren Sie sehr anschaulich, welche Auswirkungen die Änderung einzelner Einflussgrößen auf bestimmte Prozesse hat, wie sich die Abwasserzusammensetzung bei unterschiedlichen Betriebsweisen ändert und wie Sie durch Steuerung und Regelung richtig reagieren.

EXKURSION ZUR EMSCHER-KLÄRANLAGE IN BOTTROP

Im Rahmen der Veranstaltung findet außerdem ein Exkursionstag auf dem Gelände eines Großklärwerks mit

Schlammbehandlungsanlage in der Region statt. Das Klärwerk der Emschergenossenschaft ist für die Behandlung von 1,3 Millionen EW ausgelegt. Neben der Besichtigung der Anlage wird Ihnen auch die Schlammbehandlung in Theorie und Praxis nähergebracht.

Themen

Abwasserbehandlung

  • Beschaffenheit von Abwasser
    • Inhaltsstoffe und Eigenschaften
    • Belastungskenngrößen
  • Ziele der modernen Abwasserbehandlung
  • Chemische und biologische Vorgänge auf dem Fließ- und Behandlungsweg
  • Verfahrenstechnik der Abwasserbehandlung
    • Bemessungsgrundlagen und Anschlussgrößen
    • Mechanische Reinigung
    • Biologische Reinigung (Elimination von Kohlenstoffverbindungen)
    • Elimination von Stickstoffverbindungen
    • Elimination von Phosphorverbindungen
  • Betriebliche Steuerung und Überwachung
  • Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven
    • Weitere Automatisierung
    • Elimination von Spurenstoffen (4. Reinigungsstufe)

 

Training am Kläranlagensimulator (mit der Simulationssoftware „Simba Classroom“)

  • Steuern und Regeln von Kläranlagen
  • Simulation von Änderungen einzelner Einflussgrößen auf bestimmte Prozesse
    • Anpassung des Sauerstoffeintrags
    • Erhöhte Stickstofffracht
    • (Stark-) Regenereignisse
    • Belastungsschwankungen durch Indirekteinleiter
  • Optimierung der Reinigungsleistung
  • Umgang mit außergewöhnlichen Betriebssituationen


Klärschlammbehandlung

  • Schlammarten und Schlammanfall
  • Beschaffenheit des Klärschlamms
  • Aerobe und anaerobe Schlammstabilisierung
  • Schlammkonditionierung
  • Klärschlammentwässerung
  • Klärschlammentsorgung — Möglichkeiten und Kosten
  • Faulgasanfall, -behandlung und -verwertung
  • Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven
    • Novelle der Klärschlammverordnung
    • Phosphor-Rückgewinnung

 

Arbeitssicherheit auf Kläranlagen

  • Arbeitsschutzvorschriften
  • Verantwortung und Haftung im Arbeitsschutz
    • Pflichten des Arbeitsgebers
    • Pflichten des Arbeitnehmers
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Dienst- und Betriebsanweisungen
  • Hygienevorschriften und deren Umsetzung
  • Rettungs- und Sicherheitsausrüstung
  • Notfallmanagement
  • Unfallverhütung

 

Exkursion zur Großkläranlage in Bottrop

  • Besichtigung der Kläranlage und der Klärschlamm-Behandlungsanlage mit Erläuterungen zur Technik und Betriebsorganisation
Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Betriebspersonal von kommunalen und industriellen Kläranlagen, wie Fachkräfte für Abwassertechnik, Ver- und Entsorger/-innen, Abwassermeister/-innen und Ausbilder/-innen

Dozenten/Dozentinnen

  • Gregor Lorenz, Ruhrverband, Essen
  • Lea Richter, Fachhochschule Münster, Münster
  • Wolfgang Schlesinger, Wuppertal
  • Prof. Dr. Karl-Georg Schmelz, Emschergenossenschaft, Essen

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
585,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
530,00 €
Behörden*
485,00 €
Kommunen*
485,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.