X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

WD013
Lehrgang

Grundlagen der modernen Abwasserbehandlung

Aufbau, Funktion, Bemessung und Betrieb von mechanisch-biologischen Kläranlagen einschließlich innovativer Verfahren

Abwasserbehandlung

ERHALTEN SIE EINEN UMFASSENDEN ÜBERBLICK ÜBER DAS THEMENFELD DER ABWASSERBEHANDLUNG UND HALTEN SIE IHR WISSEN AUF DEM AKTUELLSTEN TECHNISCHEN STAND

Kläranlagen sind komplexe verfahrenstechnische Anlagen. Für die erfolgreiche Planung und den sicheren Betrieb ist somit ein vertieftes Verständnis der Abwasserbehandlung und umfassende Praxiserfahrung erforderlich.

In diesem Lehrgang bekommen Sie wertvolles Wissen vermittelt, um den Betrieb von Kläranlagen zu optimieren und eine nachhaltige Verbesserung auf Ihrer Anlage anzustoßen. Der gesamte Kurs ist hierbei sehr praxisorientiert konzipiert. Sie erlernen die Grundlagen der Bemessung und Ertüchtigung von Kläranlagen. Weiterhin werden Ihnen innovative Verfahren der Klärschlammbehandlung und der Spurenstoffelimination vorgestellt, um auf einem aktuellen Wissensstand zu sein.

Außerdem beinhaltet die Veranstaltung einen eintägigen Praxisteil zum PC-Simulationsprogramm für Kläranlagen SIMBA classroom.

Mit diesem dynamischen Simulationsprogramm können die komplexen Zusammenhänge und Prozesse einer Kläranlage ganzheitlich abgebildet und simuliert werden.

Die wesentlichen Prozesse der Abwasserreinigung werden hierfür in einem Rechenmodell nachgebildet. Während des Schulungstages werden folgende Themenblöcke praktisch dargelegt und von Ihnen bearbeitet:

  • Funktionsweise von Kläranlagen
  • Optimierung der Kläranlagenbemessung
  • Betrieb von Kläranlagen
  • Regelungskonzepte

Eine integrierte eintägige Exkursion zu einer modernen Kläranlage bietet die optimale Grundlage Ihr erworbenes Wissen praktisch zu festigen, sich mit Ihren Kollegen/-innen über Praxiserfahrungen auszutauschen und Ihr berufliches Netzwerk auszuweiten.

Nutzen Sie diese Veranstaltung weiterhin um Ihre persönlichen Fragestellungen mit den in Planung und Betrieb erfahrenen Referenten/-innen zu diskutieren.

Nächster Termin: 18. November 2019 von 09:00 bis 22. November 2019 um 17:00 Uhr.

1. Tag

  • Einführung
  • Belastungskenngrößen für Abwässer, u.a.
    • Summenparameter (u.a. CSB, BSB5, TOC/DOC etc.)
    • Einzelstoffparameter (u.a. NH4-N, NO2-N, NO3-N, o-PO4, Pges.)
    • Biologisch-toxikologische Parameter (u.a. Fischeigiftigkeit, Leuchtbakterientoxizität)
    • Anschluss- und Bemessungsgrößen für Kläranlagen
  • Mechanische Abwasserbehandlung
    • Rechen und Siebe (Verschiedene Typen, Bemessung)
    • Sandfänge (Langsandfang, belüfteter Sandfang, Bemessung)
    • Vorklärung (Absetzbecken, Räumsysteme, Bemessung)
    • Nachklärung (Absetzbecken, Räumsysteme, Bemessung)

2. Tag

  • Biologische Abwasserbehandlung
    • Belebungsverfahren
    • Nitrifikation
    • Denitrifikation
    • Phosphorelimination (Fällverfahren, biologische P-Entfernung)
    • Grundlagen der Bemessung einstufiger Belebungsanlagen
    • Belüftungssysteme und Rührwerke
    • Belebungsanlagen mit Aufstaubetrieb (SBR)
    • Membranbelebungsanlagen (MBR)
    • Online-Messtechnik
  • Weitergehende Abwasserbehandlung (4. Reinigungsstufe)
    • Spurenstoffproblematik
    • Technische Verfahren zur Spurenstoff­elimination und/oder Desinfektion (adsorptiv, oxidativ, physikalisch)
    • Beispiele von Versuchsanlagen

3. Tag

  • Klärschlammbehandlung, u.a.
    • Klärschlammmenge und -beschaffenheit
    • Verfahren zur Schlammeindickung
    • Aerobe Schlammstabilisierung
    • Anaerobe Schlammstabilisierung
    • Bemessung von Faulbehältern
    • Konditionierung und Schlamm­entwässerung
    • Innovative Verfahren (P-Recycling, Klärschlammdesintegration, Co-Vergärung etc.)
    • Klärschlammtrocknung
    • Verwertung und Entsorgung der Reststoffe
    • Faulgasverwertung

4. Tag

  • Simulation von Klärwerksprozessen am PC
    • Einführung in das Simulationsprogramm „SIMBA classroom“
    • Modellerstellung und Simulation unterschiedlicher Kläranlagen
    • Steuerungs- und Regelungsvorgänge (u.a. P-, PI- und PID-Regler)
    • Methoden zur Denitrifikation (u.a. vorgeschaltete Deni, intermittierende Deni, simultane Deni und Kaskadendeni)
    • Prozesswasserbehandlung im Hauptstrom und im Nebenstrom
    • Einsatz der dynamischen Simulation für die Optimierung von Kläranlagen

5. Tag

  • Besichtigung der Emscher-Kläranlage in Bottrop mit umfassenden Erläuterungen

Ingenieure, Naturwissenschaftler, Techniker, Meister, z.B. von

  • Planungs- und Ingenieurbüros
  • Anlagenbetreibern bzw. Betreibergesellschaften
  • Genehmigungs- und Überwachungsbehörden

18.-22. November 2019 im BEW Essen

Dozenten
  • Prof. Dr. Jens Haberkamp, Fachhochschule Münster, Münster
  • Lea Richter, Fachhochschule Münster, Münster
  • Prof. Dr. Karl-Georg Schmelz, Emschergenossenschaft, Essen

Termine

18.-22. November 2019 im BEW EssenWD013E1911

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

18.-22. November 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär695,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
615,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!Programm als PDF

Nachbereitung aufrufen

Neuigkeiten
zur Veranstaltung