Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

UA077 UA077
Hintergrundbild
Sie sind hier:

Genehmigung und Überwachung von Windenergieanlagen — Grundlagenseminar

Grundlagenseminar

Beschreibung

Als Element der Erneuerbaren Energien leistet die Windenergie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Bei der Errichtung und beim Betrieb von Windenergieanlagen wird dafür Sorge getragen, dass die Anlagen keine negativen Auswirkungen auf die relevanten Schutzgüter (z.B. Gesundheitsschutz, Artenschutz, Landschaftsschutz) hervorrufen. Das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren dient der umfassenden Detailprüfung aller Belange.

Beim Genehmigungsverfahren nach dem BImSchG handelt es sich um ein komplexes Verfahren, das auf Seiten der Planer, Antragsteller und Behörden umfangreiche immissionsschutzrechtliche Kenntnisse, bauplanungs- und bauordnungsrechtliches Wissen sowie Praxiserfahrungen verlangt. Dabei spielen lärmtechnische Fragestellungen eine besondere Rolle.

Angeboten werden ein Grundlagen- und ein Aufbauseminar. Das Grundlagenseminar stellt die für Windenergieanlagen relevanten Regelungen aus dem Bauplanungs- und Bauordnungsrecht sowie dem Immissionsschutzrecht vor und erläutert deren Anwendung und Auslegung ausführlich und praxisnah.

Während des Aufbauseminars werden spezielle und aktuelle Fragestellungen und Entwicklungen in der Technik und in der Rechtsprechung aufgegriffen und vertieft erörtert. Aktuelle Themen sind die überarbeiteten LAI-Hinweise zum Schallimmissionsschutz bei Windkraftanlagen, Infraschall und der Einfluss von Windenergieanlagen auf seismologische Stationen. Das Seminar nimmt Bezug auf den Windenergieerlass aus dem Jahr 2018. Darüber hinaus bieten sich Gelegenheiten für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Themen

Das Programm wird aktuell erstellt.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Windkraftanlagenbetreiber, Planungs- und Ingenieurbüros, Mitarbeiter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, Vertreter/-innen von Umwelt- und Wirtschaftsverbänden.

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Dr. Elke Stöcker-Meier, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, Düsseldorf

Dozenten/Dozentinnen

  • Monika Agatz, Kreis Borken - Der Landrat, Borken
  • Oliver Bunk, KÖTTER Consulting Engineers GmbH & Co. KG, Rheine
  • Achim Halmschlag, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Dagmar Lamberth, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Anne Marienberg, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, Düsseldorf

Preise

Präsenz-Teilnahme
Regulär*
540,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
485,00 €
Bezirksregierungen und LANUV
300,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
300,00 €

*zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind jeweils seminargebundene Unterlagen und bei Präsenzveranstaltungen das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.