X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

KA070
Lehrgang

Grundlagen der Abfallwirtschaft

Fachwissen, Branchenkenntnisse und Praxisanwendungen für Einsteiger/-innen, Assistenten/-innen und weitere Mitarbeiter/-innen aus der Entsorgungsbranche

Effektives und selbständiges Arbeiten im Entsorgungsbetrieb sowie der kompetente Umgang mit Kunden setzen fundiertes Fachwissen, gute Branchenkenntnisse und Sicherheit in der Anwendung der rechtlichen Regelungen und Vorschriften voraus. Mitarbeiter/-innen im Bereich der Entsorgungswirtschaft müssen eine außergewöhnlich große Zahl rechtlicher Vorschriften (u.a. Abfall- und Umweltrecht, Vergaberecht) kennen und anwenden können. Des Weiteren sollten sie die verschiedenen Abfallarten kennen und wissen, in welchen Anlagen die verschiedenen Abfälle entsorgt werden. Sie sollten Abfälle einstufen können, sich mit der Überwachung der Abfallentsorgung sehr gut auskennen und das elektronische Abfallnachweisverfahren selber sicher anwenden können. Außerdem sollten Sie einen Überblick über die Strukturen in der Entsorgungsbranche sowie die wirtschaftlichen Vorgänge und Zusammenhänge haben.

Ziele dieses Lehrgangs sind die Vermittlung eines Überblicks der rechtlichen Grundlagen sowie der organisatorischen und wirtschaftlichen Strukturen und Vorgänge in der Abfall- und Recyclingwirtschaft. Die Abfallarten, die Entsorgungswege und die Entsorgungsanlagen sowie die Anforderungen an Entsorgungsfachbetriebe werden umfassend vorgestellt. Weiter werden die betrieblichen Abläufe auf Abfallerzeuger- und Abfallentsorgerseite besprochen. Wesentliche Bestandteile des Lehrgangs sind die Überwachung von Entsorgungsvorgängen und das elektronische Abfallnachweisverfahren.

Programm

  • Überblick über das Umweltrecht, u.a.
    • Rechtsquellen

 

  • Grundzüge des Rechts der Kreislaufwirtschaft, u. a.
    • Kreislaufwirtschaftsgesetz
    • Begriffsdefinitionen, u.a. „Abfall“, „Produkt / Wertstoff“, „Nebenprodukt“, „Abfallerzeuger“, „Abfallbesitzer“
    • Grundsätze der Kreislaufwirtschaft
    • Pflichten von Abfallerzeugern und Abfallbesitzern / Sorgfaltspflichten bei der Abfallentsorgung
    • Pflichten der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger

 

  • Struktur und Organisation der Entsorgungswirtschaft, u. a.
    • Private, gewerbliche und industrielle Abfallerzeuger
    • Öffentlich-rechtliche und private Abfallentsorger
    • Abfallhändler, Abfallmakler

 

  • Entsorgungsfachbetriebe, Entsorgungsgemeinschaften
    • Anforderungen, Betriebsorganisation / Management­systeme, Erleichterungen, Verantwortlichkeiten

 

  • Abfallarten, Abfallherkunft, Abfallanfall

 

  • Entsorgungswege / Entsorgungsverfahren
  • Anlagenzulassung, Abfallannahmekatalog, Abfallannahmekriterien
  • Exemplarisch an Beispielen: Sammlung / Lagerung / Sortierung, Verwertungs- und Beseitigungsverfahren
  • Entsorgung von A-Z, (u.a.): Wie sucht man einen Entsorger? Wie findet man eine Anlage?

 

  • Abfallüberwachung und Nachweisführung
  • Abfallverzeichnis-Verordnung, Abfallkategorien
  • Abfallnachweisführung – Elektronisches Abfallnachweisverfahren (Entsorgungsnachweise, Erstellen von Begleitscheinen, Führen von Registern, Anwenden der elektronischen Signatur)
  • Abfallbeförderungserlaubnis
  • Anzeigeverfahren für Sammlungen
  • Grenzüberschreitende Abfallentsorgung

 

  • Vergabeverfahren

 

  • Weitere Entwicklungen und Trends

Alle Personen, die einen Überblick und Grundkenntnisse in der Entsorgungsbranche benötigen: z.B. Assistenten(-innen) und Sekretär/-innen der Betriebs- bzw. Geschäftsleitung von Entsorgungsunternehmen, Einsteiger(-innen) in der Abfallentsorgungs- und Recyclingbranche, Vertriebsmitarbeiter/-innen.

Dozent
  • Karl-Heinz Hack, PPA Partizipative Planung Abfall und Umwelt, Witzenhausen

Termine

29.-31. August 2017 im BEW DuisburgKA070D1708
21.-23. November 2017 im BEW DuisburgKA070D1711

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

29.-31. August 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung840,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung760,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung610,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen
Veranstaltung610,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

21.-23. November 2017 im BEW Duisburg

Regulär
Veranstaltung840,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDG, BVB, BDE, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
Veranstaltung760,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Behörden
Veranstaltung610,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Kommunen
Veranstaltung610,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung
Jetzt anmelden!Programm als PDFNeuigkeiten
zur Veranstaltung