X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

UA011
Lehrgang

Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz (Grundlehrgang)

Bundesweit behördlich anerkannter Lehrgang zur Erlangung der Fachkunde im Sinne von § 53 BImSchG und § 7 Nr.2 der 5. BImSchV

BETRIEBLICHE UMSETZUNG WICHTIGER REGELUNGEN UND VORSCHRIFTEN

Für Anlagen, die nach dem BImSchG genehmigungsbedürftig und im Anhang I der 5. BImSchV genannt sind, muss der Betreiber einen Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz bestellen. Grundvoraussetzungen für die Bestellung sind ausreichende Fachkunde und Zuverlässigkeit. Die Fachkunde hat nur, wer die Teilnahme an einem von den Behörden anerkannten Lehrgang mit einem Umfang von 40 Stunden nachweisen kann.

Der Lehrgang beginnt mit einer ausführlichen Besprechung der Bestellung, Funktion, Rechte und Pflichten des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz. Nach einer Einführung in das Umwelt-recht lernen die Teilnehmer die wesentlichen Regelungen und Vorschriften des umfangreichen Immissionsschutzrechts kennen und auf Fallbeispiele anwenden. Im Mittelpunkt stehen die Durchführung von Anlagenzulassungen und die Wahrnehmung der Betreiberpflichten.

Neben der Luftreinhaltung sind Lärm und Erschütterungen ein wichtiges Arbeitsgebiet des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz. Dementsprechend ist ein ganzer Lehrgangstag der Behandlung von Messungen, Berechnungen, Beurteilungen und Minderungen von Lärmemissionen und Erschütterungen gewidmet.

Nächster Termin: 09. September 2019 von 09:00 bis 13. September 2019 um 12:15 Uhr.

  • Bestellung, Funktionen, Aufgaben, Rechte und Pflichten des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz
  • Immissionsschutzrecht
    • EU-Industrieemissionsrichtlinie (IED)
    • Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
    • Verordnungen zum BImSchG
    • Verwaltungsvorschriften und Regelwerke
      (TA Luft, TA Lärm, VDI-Richtlinien)
  • Grundzüge sonstigen Umweltrechts, u.a.
    • Europäisches Umweltrecht
    • Naturschutzrecht
    • Treibhausgasemissionshandel
    • Umweltstrafrecht
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren einschließlich Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
  • Selbstüberwachungs-, Dokumentations- und Berichtspflichten des Anlagenbetreibers
  • Wesentliche Regelungen der TA Luft
    • Schadstoffarten, Ausbreitung und Wirkung von Schadstoffen, Ausbreitungsrechnung
    • Emissions- und Immissionsgrenzwerte
    • Überwachung von Emissionen und Immissionen (u.a. Messtechnik, Messhäufigkeit, Messplanung)
  • Abgas- und Abluftreinigung nach dem Stand der Technik
  • Lärm und Erschütterungen
    • Messung, Berechnung und Beurteilung
    • Minderungsmaßnahmen
  • Vermeidung, Verwertung und Beseitigung produktions-spezifischer Abfälle
  • Energieeinsparung/Abwärmenutzung

 

  • Vorbeugender Brand- und Explosionsschutz

Personen, die zum Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz gemäß § 53 BImSchG bestellt werden sollen (Unternehmen die Anlagen gemäß Anhang I der 5. BImSchV betreiben müssen einen Immissionsschutzbeauftragten bestellen.), Anlagenbetreiber, Betriebsleiter, Geschäftsführer, Umweltberater, Umweltgutachter

9.-13. September 2019 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Professor Norbert Ebeling, Horstmar
  • Dr. Jörg Hellhammer, Haltern am See
  • Wilhelm Kurtz, Kurtz Schalltechnik UG, Rösrath
  • Olaf Patzke, Stadt Bochum, Bochum
  • Dr. Markus W. Pauly, PAULY Rechtsanwälte, Köln
  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt
  • Karin Uhlenbrock, Bezirksregierung Arnsberg, Arnsberg

Termine

9.-13. September 2019 im BEW DuisburgUA011D1909

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

9.-13. September 2019 im BEW Duisburg

Preis
Regulär1.410,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
1.270,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Jetzt anmelden!
Neuigkeiten
zur Veranstaltung