X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

MB105

Fachlehrgang Hausmeister/-innen

Neue Anforderungen an die effektive Gebäudenutzung

Hausmeister

Hausmeister/-in ist eine vielseitig einsetzbare und gefragte Servicekraft. Gebäude und Außenanlagen müssen gepflegt und gewartet werden. Zu den Aufgaben gehören das Ausführen von Kleinreparaturen, Funktionskontrolle der technischen Einrichtungen, Verfolgung wiederkehrender Wartungstermine, Koordinierung und Überwachung von Fremdarbeiten sowie Übernahme von Verwaltungsaufgaben.

Diese Aufgabenfelder haben sich in den letzten Jahren stetig verändert. Regie- und Überwachungsaufgaben und direkte Aufgabenerfüllung bzw. Erledigungen wechseln sich im Tagesablauf mehrfach ab. Von Gebäude zu Gebäude und von Person zu Person variieren die jeweiligen Anforderungen an den/die Hausmeister/-in.

 

Deutlich treten neue Anforderungen an die effektive Gebäude-nutzung in den Vordergrund. Die Tätigkeit eines Hausmeisters/-in entwickelt sich stark von den ursprünglich deutlich handwerklich orientierten Anforderungen zu höherwertigen planerischen und organisatorischen, sowie kaufmännischen Anforderungen.

Besondere Kennzeichen der Hausmeistertätigkeit sind die Anforderungen an Fachkompetenz aus unterschiedlichsten Gewerken rund um das Gebäude einschließlich der Flächennutzung.

TEILNEHMERSTIMMEN

  • Überzeugungskraft
  • Regt zur Mitarbeit an
  • Vertrauensvoll
  • Fachlich versiert
  • Motivierend

Nächster Termin: 18. März 2019 von 09:00 bis 19. März 2019 um 17:00 Uhr.

 

  • Arbeitsorganisation
    • Aufgabenfelder
    • Anforderungen
    • Zeitmanagement
  • Wartung und Instandhaltung/Haustechnik
    • Grundlegende Einführung zum Thema Instandhaltung
    • Instandhaltungsplanung (Gebäudediagnose/Lebensdauer von Bauteilen/Terminpläne)
    • Grundlagen der Gebäudetechnik
    • Heizungsanlagen
    • Lüftungs- und Klimaanlagen
    • Wasserversorgung Sanitär
    • Steuerungssysteme
    • Aufzugstechnik
    • Gebäudereinigung, Unterhaltsreinigung
  • Energiemanagement
    • Gesundes Raumklima
    • Grundlagen des Einsparpotenziales
    • Beeinflussbarkeit des Nutzverhaltens
    • Maßnahmen, die durch Beeinflussung am Objekt zu Kosten-senkungen/Einsparungen führen können
    • Gesetzliche Regelungen
    • Regeltechnik
  • Arbeitssicherheit / Gesundheitsschutz
    • Einführung in das Thema Arbeitsschutz
    • Sicherheit für die Objektnutzer, Sicherheitsbeauftragter
    • Brandschutz (vorbeugender, organisatorischer, technischer Brandschutz)

Mitarbeiter/-innen in Hausmeisterfunktionen

18./19. März 2019 im BEW Essen

Dozent
  • Jochen Kohn, Prokon GmbH, Grüsselbach

Termine

18./19. März 2019 im BEW EssenMB105E1903

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

18./19. März 2019 im BEW Essen

Preis
Regulär715,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, ITAD, ITVA, VDRK, VKS im VKU, WFZruhr
675,00 €  (Mehrwertsteuerbefreit)

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.