X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Weiterbildungsveranstaltungen Referent
KB404
Online-Live-Veranstaltung

Spreng- und Hohlkörper im Schrott

Fremd- und Störstoffe in Schrotten sicher erkennen und aussondern

AdobeStock_205036347

SACHGERECHTE PRÜFUNG VON SCHROTTEN IN DER PRAXIS

Sprengstoffe, Hohlkörper, Gasflaschen oder nicht restentleerte Gebinde in Schrotten stellen beim Metallrecycling ein enorm hohes Gefährdungspotenzial dar. Häufig werden alte Kampfmittel in Schrotten von den Mitarbeiter/-innen als solche nicht erkannt und gelangen so in die Metallverwertung. Aber auch unscheinbare Gegenstände in Schrotten können, wenn sie geschlossene Hohlkörper bilden, in Einschmelzaggregaten zu erheblichen Explosionen mit Auswurf von Roheisen führen. Es ist deshalb Vorschrift, dass auf Hohl- und Sprengkörper sorgfältig kontrolliert wird. Dazu müssen von allen Beteiligten wichtige organisatorische Maßnahmen umgesetzt werden.

Dieses Tagesseminar schult die Teilnehmenden intensiv in der Identifizierung von Spreng-, Hohl- und anderen Fremdkörpern in Schrotten. Anhand anschaulicher Praxisbeispiele und Erfahrungswerten weist es auf das hohe Gefährdungspotenzial hin und sensibilisiert ihre Mitarbeiter/-innen zum Thema Prüfung von Schrotten.

Ein weiterer Themenschwerpunkt liegt in den technischen und organisatorischen Maßnahmen, den Zuständigkeiten und den Informationspflichten, welche Unternehmer/-innen unterliegen und wie diese ordnungsgemäß dokumentiert werden.

Sie erhalten nach Abschluss des Seminars einen schriftlichen Unterweisungsnachweis nach DGUV Vorschrift 66 § 4.

IHR PROGRAMM

  • Grundlagen
    • Arbeitsschutzvorschriften
      • Schulungspflichten von Unternehmer / -innen
      • Unterwiesene und sachkundige Personen

(Begriffsdefinition / Pflichten / Nachweisführung)

  • Verantwortlichkeiten und Haftungsrisiken

  • Operatives Personal, welches Schrotte befördert, lagert, be- und verarbeitet (z.B. Schrottsortierer/-innen, Schrottlader/-innen, Kontrolleure und Kontrolleurinnen, aber auch Personen die am Brenner oder auf dem Kran tätig sind sowie der/die Anschläger/-in), aber auch
  • Unternehmer/-innen, Aufsichtsführende, Sicherheitsbeauftragte, Teamleiter/-innen von Schrottplätzen und Stahlwerken

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir auf unterschiedlichen Drittanbieter-Plattformen durch (vor allem edudip und Zoom).

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Programm als PDF

Jan Stammermann
Planung

Fon: 02065 770-123
E-Mail an Kontakt

Ulrike Gerritzmann-Filali
Planungsassistenz

Fon: 02065 770-129
E-Mail an Kontakt