X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Weiterbildungsveranstaltungen Referent
UA112
Tagung

Genehmigung und Überwachung von Biogasanlagen nach dem Störfallrecht

Biogasanlage

Anlagen zur Erzeugung oder Aufbereitung von Biogas mit einer Produktions- bzw. Verarbeitungskapazität von mehr als 1,2 Mio. Nm³ pro Jahr bedürfen einer Genehmigung gemäß dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG-Genehmigung) — und zwar unabhängig davon, ob zur Erzeugung des Biogases Abfälle eingesetzt werden oder nicht.

Biogas ist ein hochentzündliches Gas, sodass der Anlagenbetrieb mit hohen Risiken für Brände und Explosionen verbunden ist. Überschreitet die Menge an Biogas, die in einer Biogasanlage insgesamt vorhanden ist, bestimmte Schwellenwerte, gelten deshalb die Regelungen der Störfallverordnung (12. BImSchV). Dieser entsprechend müssen dann bestimmte organisatorische und technische Maßnahmen zur Vermeidung von Störfällen und zur Vorsorge bei Dennoch-Störfällen umgesetzt werden.

Die Kommission für Anlagensicherheit (KAS) hat in einer Auswertung festgestellt, dass eine hohe Zahl an Biogasanlagen mit erheblichen sicherheitstechnischen Mängeln behaftet sind. Dies betrifft vor allem die Bereiche Explosionsschutz, obligatorische Prüfnachweise, Brandschutz und Betriebsorganisation.

Vor diesem Hintergrund kommt der behördlichen Überwachung von Biogasanlagen, insbesondere denjenigen, die der 12. BImSchV unterliegen, eine besonders hohe Bedeutung zu.



Das Seminar wendet sich an die Vertreter/-innen der Umweltbehörden, die für die Genehmigung und Überwachung von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, zuständig sind. Die Veranstaltung vermittelt in umfassender Weise das notwendige rechtliche und technische Wissen und bietet gute Gelegenheiten zur Klärung von Zweifelsfragen sowie zum Erfahrungsaustausch.

Wichtige Fragestellungen, die diskutiert werden, sind z. B.:

  • Welche neuen Regelungen bringen die Seveso-III-Richtlinie und die 12. BImSchV für Biogasanlagen?
  • Wann unterliegt eine Biogasanlage der Störfallverordnung?
  • Welche organisatorischen und technischen Sicherheits-maßnahmen muss eine Biogasanlage dann erfüllen?
  • Wie werden Gefahrenanalysen für Biogasanlagen systematisch durchgeführt?
  • Welche immissionsschutzrechtlichen Anforderungen sind zu beachten?
  • Welche bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen müssen für die Errichtung und den Betrieb von Biogasanlagen erfüllt sein?
  • Welche wasserrechtlichen Anforderungen müssen gemäß der neuen AwSV berücksichtigt werden?
  • Welche rechtlichen Vorgaben für Biogasanlagen bereiten Probleme und welche Lösungsansätze gibt es?

Nächster Termin: 30. November 2021 von 10:30 bis 02. Dezember 2021 um 15:00 Uhr.

1. TAG

 

MODERATION: IRIS-GESINE HEUER

10:30 UHR

  • Begrüßung / Einführung

Dr. Edgar Tschech / Iris-Gesine Heuer

10:45 UHR

  • Störfallrecht — Einführung und Übersicht
    (Seveso-III-Richtlinie, BImSchG, 12. BImSchV)

Iris-Gesine Heuer

11:30 UHR

  • Grundpflichten des Anlagenbetreibers
    gemäß der §§ 3 - 8 der 12. BImSchV

Iris-Gesine Heuer

13:00 UHR

  • Mittagspause

14:00 UHR

  • Wasserrechtliche Anforderungen an Biogasanlagen

Jörg Schütte

15:30 UHR

  • Kaffeepause

15:45 UHR

  • Behördenpflichten gemäß der §§ 13 – 16 der 12. BImSchV, insbesondere Aufgaben bei der Überwachung von Betriebs-bereichen

Iris-Gesine Heuer

CA. 17:15 UHR

  • Ende des 1. Tages

 

2. TAG

 

MODERATION: IRIS-GESINE HEUER

9:00 UHR

  • Systematische Gefahrenanalysen

Michael Peus

10:30 UHR

  • Kaffeepause

10:45 UHR

  • Notfall- und Krisenmanagement

Michael Peus

12:15 UHR

  • Mittagspause


2. TAG (FORTSETZUNG)

 

13:15 UHR

  • Der angemessene Sicherheitsabstand in der Bauleitplanung und im Genehmigungsverfahren

Tatjana Krüger

15:30 UHR

  • Kaffeepause

15:45 UHR

  • Arbeitsschutz im Bereich von Biogasanlagen

(u.a. persönliche Schutzausrüstung)

Ludger Kock

ca. 17:15 UHR

  • Ende des 2. Tages

 

3. TAG

 

MODERATION: Guido Frye / Iris-Gesine Heuer

9:00 UHR

  • Belange des Genehmigungsverfahrens / Prüfung von Betriebsbereichen im Genehmigungsverfahren

Guido Frye

10:30 UHR

  • Kaffeepause

10:45 UHR

  • Explosionsschutz / Betriebssicherheitsverordnung

Andreas Eiklenborg

12:15 UHR

  • Mittagspause

13:15 UHR

  • Erfahrungsaustausch und Abstimmung für einen einheitlichen Vollzug in Niedersachsen

Guido Frye / Iris-Gesine Heuer

ca. 15:00 UHR

  • Ende der Veranstaltung
  • Mitarbeiter/-innen von Umweltbehörden, die für die Genehmigung und Überwachung von Biogasanlagen zuständig sind
  • Anlagenbetreiber und sonstige Interessenten

30.11.-02.12.2021, Ort: Online-Live-Veranstaltung

Dozent
  • Andreas Eiklenborg, Eiklenborg + Partner mbB, Leer

Termine

30.11.-02.12.2021, Ort: Online-Live-Veranstaltung, 10:30 bis 15:00 UhrUA112O2111

30.11.-02.12.2021, Ort: Online-Live-Veranstaltung

Preis
Regulär*540,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
480,00 €
Behörden*465,00 €
Kommunen*465,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW210,00 €
Sonstige Behörden in und außerhalb NRW*465,00 €
Bezirksregierungen und LANUV465,00 €

*Preise zzgl. gesetzl. MwSt. auf MwSt.-pflichtige Leistungen

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir auf unterschiedlichen Drittanbieter-Plattformen durch (vor allem edudip und Zoom).

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Jetzt anmelden!

Dr. Edgar Tschech
Planung

Fon: 02065 770-124
E-Mail an Kontakt

Karina Grusen
Planungsassistenz

Fon: 02065 770-115
E-Mail an Kontakt