Suchen
Suche

Veranstaltungs-Suche

UA067 UA067
Hintergrundbild

Die neue TA Luft 2021

Die neuen Regelungen und deren Praxisumsetzung

Beschreibung

Die TA Luft enthält die zentralen Vorschriften zur Verminderung von Emissionen und Immissionen von Luftschadstoffen aus genehmigungsbedürftigen Anlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Sie konkretisiert den Stand der Technik für über 50.000 Anlagen in Deutschland. Mit ihren Anforderungen an Altanlagen löst die TA Luft Investitionen zur Angleichung an das Emissionsniveau von Neuanlagen nach angemessenen Übergangsfristen aus.

Das Bundeskabinett hat am 23. Juni 2021 die Novelle der TA Luft mit den Maßgaben des Bundesrates vom 28. Mai 2021 beschlossen. Die Neufassung der TA Luft wurde am 14. September 2021 im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht. Die neue TA Luft trat am 1. Dezember 2021 in Kraft und ist jetzt anzuwenden.

Die wesentlichen Ziele der Überarbeitung der TA Luft waren:

  • die Umsetzung mehrerer Regelungen aus dem EU-Recht
    (BVT-Schlussfolgerungen) in nationales Recht;
  • die Anpassung des Standes der Technik für Anlagen, die von den BVT-Schlussfolgerungen nicht erfasst sind,
  • die Integration von Anforderungen an Geruchsimmissionen die von Anlagen verursacht werden (Geruchsimmissionsrichtlinie),
  • die Begrenzung von Ammoniak- und Feinstaubemissionen aus der Abluft von großen Tierhaltungsanlagen,
  • die Aufnahme von Anforderungen des Naturschutzes bei der Genehmigung von Anlagen sowie
  • die Einführung eines neuen Verfahrens zur Schornsteinhöhenberechnung.

Anlagenbetreiber sowie Genehmigungs- und Überwachungsbehörden müssen sich nun mit der Anwendung der neuen Regelungen befassen. Die Fachtagung wird über die Änderungen der TA Luft und deren Hintergründe informieren und Lösungsansätze zur Umsetzung erörtern.

Themen

Vormittag

09:00 UHR

  • Begrüßung/ Einführung

Herr Dr. Edgar Tschech/ Herr Wolfgang Neuhaus

09:15 UHR

  • Gesetzgebungsverfahren und Überblick zu den Neuregelungen der neuen TA Luft 2021

Herr Rainer Remus

10:00 UHR DISKUSSION

10:15 UHR

  • Sanierungsverpflichtungen gemäß der
    TA Luft 2021 — Vorgaben und Fristen

Herr Georg Aldinger

10:45 UHR DISKUSSION

10:50 UHR KAFFEEPAUSE

11:10 UHR

  • Neuregelungen der TA Luft 2021 in Bezug
    auf die Irrelevanzklauseln

    Frau Antje Freriks

11:40 UHR DISKUSSION

11:45 UHR

  • Beurteilung von Gerüchen nach der TA Luft 2021

Herr Dr. Ralf Both

12:15 UHR DISKUSSION

12:20 UHR

  • Neuregelungen der TA Luft 2021 aus der Sicht
    der Industrie

    Herr Dr. Wolfgang Volkhausen

12:50 UHR DISKUSSION

13:00 UHR MITTAGSPAUSE



Nachmittag

14:00 UHR

  • Anforderungen der neuen TA Luft
    an Abfallentsorgungsanlagen

Herr Fabian Hofmann

14:25 UHR DISKUSSION

14:30 UHR

  • Ausbreitungsrechnung gemäß der TA Luft 2021

Herr Dr. Winfried Straub

14:55 UHR DISKUSSION

15:00 UHR KAFFEEPAUSE

15:20 UHR

  • Schornsteinhöhenberechnung gemäß der TA Luft 2021
    Herr Dr. Winfried Straub

15:45 UHR DISKUSSION

15:50 UHR

  • Anforderungen an Tierhaltungsanlagen
    gemäß der TA Luft 2021

Frau Dr. Gabriele Borghardt

16:15 UHR DISKUSSION

16:20 UHR

  • Anforderungen der neuen TA Luft
    an Chemieanlagen

Frau Dr. Ute Bellahn

16:45 UHR DISKUSSION

16:50 UHR Abschlussdiskussion/Schlusswort

Herr Wolfgang Neuhaus

ca. 17:00 UHR ENDE DER VERANSTALTUNG

Abschluss mit Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Anlagenbetreiber, Betriebsleiter/-innen, Immissionsschutz-, Störfall- und Umweltbeauftragte, Mitarbeiter/-innen aus Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltgutachter/-innen sowie Vertreter/-innen von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden.

Dozenten/Dozentinnen

Veranstaltungsleitung

  • Wolfgang Neuhaus, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Dozenten/Dozentinnen

  • Georg Aldinger, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Dr. Ute Bellahn, Bezirksregierung Köln, Köln
  • Dr. Gabriele Borghardt, Umweltbundesamt, Dessau
  • Dr. Ralf Both, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
  • Antje Freriks, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Fabian Hofmann, Bezirksregierung Arnsberg, Arnsberg
  • Rainer Remus, Umweltbundesamt, Dessau
  • Dr. Winfried Straub, LANUV Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen
  • Dr. Wolfgang Volkhausen, thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg

Technische Voraussetzungen

Unsere Online-Veranstaltungen führen wir grundsätzlich über die Plattform Zoom durch.

Die dafür jeweils gültigen technischen Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie über folgende Verlinkungen:

Preise

Online-Teilnahme
Regulär*
400,00 €
Verbandsmitglieder*
AAV, BDE, BDG, BVB, BWK, DGAW, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
360,00 €
Bezirksregierungen und LANUV
275,00 €
Kommunale Umweltverwaltung NRW
70,00 €
Sonstige Behörden in/außerhalb NRW*
275,00 €

*Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Umsatzsteuer.

Im Preis enthalten

Im Teilnahmepreis sind Unterlagen zur Veranstaltung enthalten.