X

Info-Hotline

Duisburg: 02065-770-0

Essen: 0201-8406-6

Themenübersicht

Themensuche

Weiterbildungsveranstaltungen Referent
MB120
Seminar

Krisen-Kommunikation

Gespräche in Krisen stressfrei und strukturiert führen

Kommunikation

NACH DER KORONA KRISE KOMMT WAHRSCHEINLICH DIE HITZE KRISE UND DANN…

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunen müssen im Stande sein, auch in Krisen achtsam und effektiv mit Bürgern zu kommunizieren, am Telefon, im Büro, vor Ort.

Bei Krisen reagieren Menschen unterschiedlich. In diesem Seminar lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • verschiedene Situationen kennen
  • Kunden frühzeitig und schnell einzuschätzen
  • auf verschiedene Kunden angemessen zu reagieren

 

IHR NUTZEN

  • Sie erfahren, wie Sie Krisen-Gespräche steuern und beherrschen.
  • Sie erlernen wirksame Methoden der Gesprächsführung, der Deeskalation und des eigenen Stressmanagements bei Krisen-Gesprächen.

Nächster Termin: 15. März 2021 von 09:00 bis 16. März 2021 um 17:00 Uhr.

  • Daten/ Zahlen/ Fakten: Wie die Corona-Krise die Kommunikation verändert hat
  • Kundenorientierung mit Kunden in Krisen
  • Schwierige Kundentypen psychologisch meistern (Hysteriker, Überbesorgte, Verängstigte, etc.)
  • Strategien für Problemlösungsgespräche beim Telefonieren, Gesprächen vor Ort
  • Die eigenen Gefühle in den Griff kriegen, erprobte Techniken
  • Mit der richtigen Technik Gespräche führen, Konflikte lösen, richtig „Nein sagen“ können
  • Körpersprache von Kunden/innen erkennen, die eigene Körpersprache richtig einsetzen
  • Konfliktmanagement bei Kunden vieler Nationen
  • Auch in kritischen Situationen ruhig, gelassen und freundlich bleiben
  • Was tun, wenn Situationen brenzlig werden, der Kunde droht oder beleidigt?
  • Schwierige Jugendliche, Machos und Senioren
  • Stress vermeiden oder bewältigen: mentale Möglichkeiten, Techniken der Entspannung
  • Umsetzung des Seminarprogramms in den Berufsalltag

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt.

Bereiche: Sozialämter, Jugendämter, Ordnungsämter, Ausländerbehörden, Ämter für Wohnungswesen, Justizministerien, Gesundheitsämter, Verkehrsämter, Flüchtlingsheime, Gemeinden, soziale Einrichtungen, Schulen, Energieunternehmen, etc.

15./16.03.2021 im BEW Essen

Dozent
  • Dr. Hermann Hagemann, Dr. Hagemann Training, Münster

Termine

15./16.03.2021 im BEW Essen, 09:00 bis 17:00 UhrMB120E2103

Anfahrt zum Bildungszentrum Essen

Mit dem PKW

Autobahn A52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid, Alfredstraße (B224) in südlicher Richtung nach Essen-Werden und Velbert folgen. Die Wimberstraße zweigt von der Bergischen Landstraße an deren höchstem Punkt ab, ca. 700 m nördlich der Stadtgrenze Essen/Velbert. Direkt zum Google-Routenplaner.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S-Bahnlinie S6 in Richtung Essen Hbf. Aussteigen an der S-Bahn Haltestelle „Essen-Werden“.

  • Mit der Buslinie 169 (BStg. 5, alle 20 min.) in Richtung Velbert. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“ oder
  • Mit der Buslinie 190 (BStg. 2, alle 30 min) in Richtung Ruhrlandklinik. Aussteigen an der Haltestelle „Kamillushaus“.

Die Wimberstraße zweigt nach ca. 250 m stadtauswärts links ab.

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen. Dazu klicken Sie bitte hier.

15./16.03.2021 im BEW Essen

Preis
Regulär860,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
820,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Die gesetzliche Senkung der Mehrwertsteuersätze zum 01.07.2020 wird in der Rechnungsstellung berücksichtigt und wird in voller Höhe an den Kunden weitergegeben. Aus organisatorischen Gründen sind abweichende Preise mit alten Mehrwertsteuersätzen auf Flyern oder im Internet möglich.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.