UA003
Tagung

Erfahrungsaustausch (Fortbildung) für Abfallbeauftragte

Bundesweit behördlich anerkannte 2-tägige Fortbildung zur Auffrischung der Fachkunde des Betriebsbeauftragten für Abfall gemäß §§ 59, 60 KrWG und § 9 AbfBeauftrV

VON KOLLEGEN FÜR KOLLEGEN – GEMEINSAM NOCH BESSER WERDEN

Diese Veranstaltung folgt dem Motto: „Von Kollegen für Kollegen“, denn nichts ist so wichtig wie ein Netzwerk von Akteuren, die sich mit ähnlichen Frage- und Problemstellungen beschäftigen, aber untereinander verschiedenartige Erfahrungen austauschen können.

So gibt es Themen in der Praxis, die sich wiederholen, weil sich manche Aufgabenstellung länger hinzieht und nicht so einfach zu
lösen ist. Da kommt der Rat oder die Idee eines erfahrenen Kollegen manchmal gerade recht und ermöglicht einen neuen
Lösungsansatz für den Arbeitsalltag.

DIE „OPEN-SPACE“-METHODE – DER GELEBTE WISSENSTRANSFER

Die Veranstaltung nutzt die „Open-Space“-Methode, um so einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/-innen sicherzustellen. Zu Beginn eines jeden Veranstaltungsblocks wird zunächst ein Fachexperte durch einen Impulsvortrag in einen Themenkreis einführen. Nachfolgend werden die Aufgaben- und Fragestellungen der Teilnehmer/-innen zu diesem Themenkreis gesammelt und in Themengruppen sortiert. Zu jeder Themengruppe wird ein Themen-Marktstand eröffnet an dem sich die interessierten Teilnehmer/-innen zur Bearbeitung der jeweiligen Aufgaben- und Fragestellungen zusammenfinden. Während der Bearbeitung stehen die Experten als Ratgeber und Diskussionshelfer zur Verfügung.
Weiterhin gewährleistet eine professionelle Moderation die effektive Veranstaltungsführung und die lückenlose Dokumentation der erarbeiteten Ergebnisse.

Der Vorteil des Veranstaltungskonzeptes ist, dass die für die Teilnehmer/-innen wirklich relevanten Frage- und Problemstellungen bearbeitet werden und sie praxistaugliche Antworten und Lösungsansätze zur unmittelbaren Umsetzung in den Betrieb mitnehmen.



DIE AKTUELLEN THEMATISCHEN SCHWERPUNKTE

Als inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung erwarten Sie die folgenden für Betriebsbeauftragte für Abfall aktuellen und wichtigen Themen:

  • Änderungen und Neuerungen im Kreislaufwirtschaftsrecht
    und die Konsequenzen für Unternehmen
  • Praxisumsetzung der Gewerbeabfallverordnung
  • Betriebliches Abfallmanagement / Auswahl von Entsorgungswegen
  • Einstufen von Abfällen — gefährlich oder nicht gefährlich
  • Elektronisches Abfallnachweisverfahren
  • Umgang mit Abfällen im Betrieb (u.a. Sammeln, Lagern, Bereitstellung zur Abholung)
  • Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung
    des Abfallbeauftragten
  • Sachgerechte und zielgerichtete Kommunikation
  • Intensiver Erfahrungsaustausch

 

BRINGEN SIE IHRE THEMENIDEEN EIN! TEILEN SIE UNS IHRE WÜNSCHE MIT!

Sie sind eingeladen Ihre eigenen Wünsche, Gedanken und
Erfahrungen mit einzubringen. Wenn Sie sich für ein Thema besonders interessieren oder eine spezielle Frage- oder Problemstellung vorstellen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit.

Sprechen Sie uns einfach an: tschech@bew.de

TEILNEHMERSTIMMEN ZU VERGANGENEN VERANSTALTUNGEN:

„Neu, innovativ, informativ und Austausch von Erfahrungen – eine MUSSVERANSTALTUNG für jeden Abfallbeauftragten. […] Die Mischung zwischen Vortrag und erweiterten Gruppengesprächen bzw.
Erfahrungsaustausch ist bislang einzigartig.“

„Durch die unterschiedlichen Impulse aller Teilnehmer konnte ich eine Vielzahl von Anregungen mit in die betriebliche Praxis nehmen.“

„Sehr gut organisierte und auf Abfallbeauftragte abgestimmte Veranstaltung.“

„Eine sehr gute Veranstaltung, die Impulse für die tägliche
Arbeit bereitstellt.“

Nächster Termin: 26. August 2020 von 09:00 bis 27. August 2020 um 17:00 Uhr.

1. TAG

 

09:00 Uhr

  • Begrüßung/Einführung

DR. EDGAR TSCHECH/ FRANK FESTERLING

 

09:15 - 10:00 Uhr

  • Themensammlung und Strukturierung

des Erfahrungsaustausches

10:00 - 10:15 Uhr – Kaffeepause

 

10:15 - 11:15 Uhr

  • Impulsvortrag 1: Abfallrechtliche Überwachung
    in der betrieblichen Umsetzung

DIPL.-ING. STEPHAN PAWLYTSCH

 

11:15 - 12:30 Uhr

  • Bearbeitung der Themen auf den Themen-Marktplätzen

FRANK FESTERLING

12:30 - 13:30 Uhr – Gemeinsames Mittagessen

13:30 - 14:30 Uhr

  • Impulsvortrag 2: Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung in der Praxis

DIPL.-BETR.-WIRT. KARSTEN MEIß

14:30 - 15:30 Uhr

  • Bearbeitung der Themen auf den Themen-Marktplätzen

FRANK FESTERLING

15:30 - 15:45 Uhr – Kaffeepause

15:45 - 16:45 Uhr

  • Zusammenfassung und Auswertung der Erkenntnisse

17:15 Uhr

  • Abfahrt zum Stahlwerk von Thyssen-Krupp

 

 

 

Abendprogramm am 1. Tag

(Anmeldung erforderlich!)

17:00 Uhr
„Vom Erz zum Stahl“   (Anmeldung erforderlich)

Wir laden Sie zu einer ca. 2-stündigen Werksführung durch den größten Stahlstandort Europas ein. Begleiten Sie uns durch die Geburtsstätte des Stahls und gewinnen Sie dabei einmalige Einblicke in die Abläufe der Stahlproduktion.

ca. 20:00 Uhr
Gemeinsames Abendessen

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages laden wir alle Teilnehmer/-innen zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Diskussionen und den Erfahrungsaustausch mit den Fachkollegen und Fachkolleginnen im informellen Rahmen fortzuführen und neue Kontakte zu knüpfen.



2. TAG

 

09:00 Uhr

  • Rückblick 1. Tag und Vorstellung des Tagesprogramms

FRANK FESTERLING

09:05 - 10:15 Uhr

  • Impulsvortrag 3: Aktuelle Änderungen und Neuigkeiten
    im Kreislaufwirtschaftsrecht

RA DR. SIMON MEYER

10:15 - 11:00 Uhr

  • Bearbeitung der Themen auf den Themen-Marktplätzen

FRANK FESTERLING

11:00 - 11:15 Uhr – Kaffeepause

11:15 - 12:30 Uhr

  • Bearbeitung der Themen auf den Themen-Marktplätzen

FRANK FESTERLING

12:30 - 13:30 Uhr – Gemeinsames Mittagessen

13:30 - 14:30 Uhr

  • Impulsvortrag 4: Gesprächsführung im Betrieb

FRANK FESTERLING

14:30 - 15:30 Uhr

  • Bearbeitung der Themen auf den Themen-Marktplätzen

FRANK FESTERLING

15:30 - 15:45 Uhr – Kaffeepause

15:45 - 16:45 Uhr

  • Zusammenfassung und Auswertung der Erkenntnisse

ca. 15:00 Uhr

  • Verabschiedung und Ende des Erfahrungsaustausches

Abfallbeauftragte aus kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen, Industrieunternehmen und Gewerbebetrieben, Kommunen und öffentlichen Institutionen, sowie Abfallwirtschaftsberater und Mitarbeiter/-innen aus Planungs- und Ingenieurbüros

26./27. August 2020 im BEW Duisburg

Dozenten
  • Frank Festerling, FORMAT Training, Uedem
  • Karsten Meiß, SmartRecycling Unternehmensberatung für Abfallmanagement, Sprockhövel
  • Dr. Simon Meyer, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm
  • Stephan Pawlytsch, proveho GmbH, Tostedt

Termine

26./27. August 2020 im BEW DuisburgUA003D2008

Unterkunft und Verpflegung in Duisburg

Eine Unterbringungsmöglichkeit bietet unser Seminarhotel. Es stehen 60 komfortabel eingerichtete Einzelzimmer mit DU/WC sowie TV und Telefon zur Verfügung. Eine eigene Küche sorgt für das leibliche Wohl.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bitte benutzen Sie die Linie 928 Richtung "DU-Winkelhausen Bruchstraße". Die entsprechenden Busse fahren entweder vom Hauptbahnhof Osteingang Bussteig 2 oder vom Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West ab, mit denen Sie bis zur Haltestelle Businesspark gelangen.

Den Osteingang/Bussteig 2 finden Sie, wenn Sie sich über die Treppen in der Mitte der Bahnsteige in die Unterführung begeben. Wenn Sie den Eingang erreicht haben, gehen Sie durch den Osteingang  geradeaus - am Taxistand und Kino vorbei - und überqueren zwei Straßen (mit zwei Ampeln). Dann gehen Sie bitte nach links zur Haltestelle. (nicht die Haltestelle direkt vor dem Kino nehmen!)

Das Bus-Bahnzentrum / Bussteig 6 West finden Sie, wenn Sie sich im Hauptbahnhof Duisburg auf dem Bahnsteig zu den Treppen am Beginn der jeweiligen Bahnsteige (überdachte Bahnsteigabschnittseinteilung "A") orientieren. Am Fuße der Treppen müssen Sie nach rechts (Bahnsteige 1 oder 2), geradeaus (Bahnsteige 3 und 4) oder links (Bahnsteige 5 bis 13) gehen und durch den Ausgang neben den Geschäften den Bahnhof verlassen. Nach Überquerung der Straße befinden Sie sich auf dem Bussteig 6 West, in dessen vorderen Teil der Bus abfährt, mit dem Sie bis zur Haltestelle "Businesspark" (bitte nicht an der Haltestelle "Businesspark Nord" aussteigen) gelangen. Bitte benutzen Sie den kleinen Weg hinter der Bushaltestelle, der Sie direkt auf das Gebäude des BEW zuführt. Der Bus fährt nur einmal in der Stunde!

Sie können sich auch Ihren individuellen Reiseplan über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zusammenstellen lassen. Dazu klicken Sie bitte hier.

Mit dem Taxi

Unter Nennung des Stichwortes "Seminare BEW" haben Sie die Möglichkeit, bei dem Taxiunternehmen "Taxi West", 02065-22222, Fahrten von oder nach Duisburg-Hauptbahnhof oder Düsseldorf-Flughafen zu einem günstigeren Preis selbst zu bestellen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt durch Sie direkt beim Fahrer und zu Ihren Lasten.

26./27. August 2020 im BEW Duisburg

Preis
Regulär595,00 €*
Verbandsmitglieder
AAV, ANS, BDE, BDG, BVB, BWK, DVGW, DWA, EdDE, InwesD, ITAD, ITVA, VDRK, vero, VKS im VKU, WFZruhr
535,00 €*
Behörden435,00 €*
Kommunen435,00 €*

*Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf MwSt.-pflichtige Leistungen.

Im Preis enthalten

In der Teilnahmegebühr sind jeweils seminargebundene Unterlagen, das Mittagsbuffet sowie Erfrischungsgetränke enthalten.